TuS ON TOUR – WANDERUNGEN

Der TuS Oberbruch 1909 e.V. organisiert abteilungsübergreifende Wanderungen für Mitglieder und interessierte Nicht-Mitglieder.

TuS ON TOUR – DAHLHEIMER WALD

Diese ca. 14 KM lange Waldwanderung führt zunächst durch den Dalheimer Wald zu einem abseitsgelegenen See. Ein Stück am Rothenbach entlang geht es zur Dalheimer Mühle. Der Ort Dalheim-Rötgen wird passiert und entlang des Raky Weihers und der Motte Alde Berg geht es zurück zum Startpunkt nach Arsbeck. Da vor dem See ein kurzer, steiler Sandpfad hinab führt, sind Wanderstöcke evtl. empfehlenswert.

Teilnahmevoraussetzung ist der 2G-Nachweis, zur Kontrolle bringen sie bitte ihre Impfzertifikate (QR-Code) mit.

Termin:            Sonntag, 13. Februar 2022 um 10.30 Uhr

Startpunkt:   Parkplatz, Kath. Grundschule KGS Arsbeck, Heuchterstraße 1, 41844 Wegberg-Arsbeck

Ausrüstung:    angepasste Kleidung, festes Schuhwerk, Rucksackverpflegung, ggf. Wanderstöcke

Anmeldung :   ausschließlich über unsere ONLINE-ANMELDUNG

TOURBEISPIEL IV – Wassenberger Wald und Myhler Schweiz

Starten Sie mit uns in das neue Jahr. Der TuS Oberbruch lädt zu einer Neujahrswanderung imWassenberger Wald ein. Diese ca. 12 KM lange Wanderung führt durch Wassenbergs grüner Lunge,dem Marienbruch, an schönen Teichen entlang zum Birgelener Pützchen. Über naturbelassene Gras- und Waldpfade geht es zum Nabu – Zentrum Haus Wildenrath. Vorbei an Waldrändern und über offenes Feld gelangen wirdurch die Myhler Schweiz zurück zum Startpunkt.

TOURBEISPIEL I – WALDWANDERUNG AM ROTHENBACH

Eine geführte, grenzüberschreitende Waldwanderung entlang des Rothenbach, vorbei an der Dahlheimer Mühle und dem Hotel St. Ludwig durch den Nationalpark de Meinweg.

Den Erfahrungsbericht zur ersten TuS On Tour-Waldwanderung kannst Du hier nachlesen.

TOURBEISPIEL II – HEIDEWANDERUNG IM NATIONALPARK

Die Route führt ca. 14 km durch den Nationalpark „De Meinweg“. Durch Wälder und über Heidepfade geht es zum abgelegenen Elfenmeer, bevor über einen Weg entlang der deutsch-niederländischen Grenze, ein weiteres Venn passiert wird. Das letzte Teilstück der Strecke führt wieder durch den Wald zum Ausgangspunkt zurück.

TOURBEISPIEL III – GRENZWANDERUNG DURCH DEN SELFKANT

Bei dieser flachen, ca. 14 Kilometer langen Wanderung geht es zunächst am Rodebach entlang. Nach überschreiten der niederländischen Grenze durchquert die Route, entlang schöner Teiche, dass bei Sittard gelegene Naturschutzgebiet „Schwienswei“. Hiernach geht es auf deutscher Seite durch Wälder und entlang von Teichen durch das „Tüdderner Fenn“ zurück zum Ausgangspunkt in Wehr.