TuS ON TOUR – WANDERUNGEN

Der TuS Oberbruch 1909 e.V. organisiert abteilungsübergreifende Wanderungen für Mitglieder und interessierte Nicht-Mitglieder.

TuS ON TOUR – IM SELFKANT

Die ca. 14 KM lange, flache Wanderung führt zunächst durch das Naturschutzgebiet Höngender und Saeffeler Bruch.
Durch die Auenlandschaft des Saeffelbaches geht es zur ehemaligen Isenbrucher Mühle und entlang der Rode Beek zum historischen Ort Millen. Über offenes Feld führt die Route zurück zum Ausgangspunkt in Höngen.

Termin:            Sonntag, 07. August 2022 um 10.30 Uhr

Startpunkt:     Parkplatz Kirche Höngen, Kirchstr. Selfkant Hoengen

Ausrüstung:   angepaßte Kleidung, festes Schuhwerk, Rucksackverpflegung

Anmeldung :   ausschließlich über unsere ONLINE-ANMELDUNG

TuS ON TOUR – IN DER BRUNSUMER HEIDE

Diese ca. 9 KM lange, hügelige Wanderung führt entlang der schönsten Plätze der Brunssumerheide. Zunächst führt ein Waldweg zu einer Sandebene, in der die Roode Beek überquert wird. Hiernach folgt ein Aufstieg zu einem Aussichtspunkt mit schönem Blick über die Heide. Naturbelassene undteils sandige Pfade mit schönen Ausblicken schlängeln sich auf und ab durch die Heide. Durch Wald und an einem See entlang geht es zurück zum Ausgangspunkt.
Auf Grund des hügeligen Streckenprofils, sind Wanderstöcke empfehlenswert.

Termin:            Sonntag, 18. September 2022 um 10.30 Uhr

Startpunkt:    Parkplatz, Café Triade 44, Rimburgerweg 44, 6445 PA Brunssum. (kurze  Wegbeschreibung zum Parkplatz: Am Ende des Rimburgerweges im Kreisverkehr die 1. Ausfahrt Rembrandstraat nehmen und direkt links abbiegen in den Nieuwenhagerweg. Parallelweg zum Rimburgerweg. Nach 200 m befinden sich rechts das Café und der Parkplatz.)

Ausrüstung:   angepaßte Kleidung, festes Schuhwerk, Rucksackverpflegung, Wanderstöcke

Anmeldung :   ausschließlich über unsere ONLINE-ANMELDUNG

TOURBEISPIEL – Waldfeuchter Runde

Bei dieser ca. 14 KM langen, flachen geführten Wanderung geht es
zunächst durch das schöne Kitschbachtal. Über offenes Feld führt die Route in das mittelalterliche
Dorf Waldfeucht, wo die alten Wallanlangen umrundet werden. Entlang der Motte Bolleberg,
über Felder zwischen Waldfeucht und Haaren, sowie am Rand es Waldes auf niederländischer
Seite geht es zurüch zum Ausgangspunkt.

TuS ON ROLLI- TOUR – Wanderung durch das Naturschutzgebiet des Rodebachs

Der TuS Oberbruch möchte im Rahmen seiner Gesundheits- und Breitensportangebote Menschen
die in ihrer Bewegung eingeschränkt und deshalb auf einen Rollstuhl angewiesen sind, dass Wandern in der Gruppe ermöglichen.
Der Gesundheitssport bietet im Mai erstmals eine behindertengerechte Wanderung für Rollstuhlfahrer und deren Begleitung unter dem Motto: „TuS on Rolli-Tour“ an.
Die flache Route führt über 8 km auf schmalen Asphaltwegen, festen Wald- und Splittwegen durch das schöne Naturschutzgebiet des Rodebachs in Gangelt.

TOURBEISPIEL – WALDWANDERUNG AM ROTHENBACH

Eine geführte, grenzüberschreitende Waldwanderung entlang des Rothenbach, vorbei an der Dahlheimer Mühle und dem Hotel St. Ludwig durch den Nationalpark de Meinweg.

Den Erfahrungsbericht zur ersten TuS On Tour-Waldwanderung kannst Du hier nachlesen.

TOURBEISPIEL – HEIDEWANDERUNG IM NATIONALPARK

Die Route führt ca. 14 km durch den Nationalpark „De Meinweg“. Durch Wälder und über Heidepfade geht es zum abgelegenen Elfenmeer, bevor über einen Weg entlang der deutsch-niederländischen Grenze, ein weiteres Venn passiert wird. Das letzte Teilstück der Strecke führt wieder durch den Wald zum Ausgangspunkt zurück.

TOURBEISPIEL – GRENZWANDERUNG DURCH DEN SELFKANT

Bei dieser flachen, ca. 14 Kilometer langen Wanderung geht es zunächst am Rodebach entlang. Nach überschreiten der niederländischen Grenze durchquert die Route, entlang schöner Teiche, dass bei Sittard gelegene Naturschutzgebiet „Schwienswei“. Hiernach geht es auf deutscher Seite durch Wälder und entlang von Teichen durch das „Tüdderner Fenn“ zurück zum Ausgangspunkt in Wehr.

TOURBEISPIEL – Wassenberger Wald und Myhler Schweiz

Starten Sie mit uns in das neue Jahr. Der TuS Oberbruch lädt zu einer Neujahrswanderung imWassenberger Wald ein. Diese ca. 12 KM lange Wanderung führt durch Wassenbergs grüner Lunge,dem Marienbruch, an schönen Teichen entlang zum Birgelener Pützchen. Über naturbelassene Gras- und Waldpfade geht es zum Nabu – Zentrum Haus Wildenrath. Vorbei an Waldrändern und über offenes Feld gelangen wirdurch die Myhler Schweiz zurück zum Startpunkt.

TOURBEISPIEL – DAHLHEIMER WALD

Diese ca. 14 KM lange Waldwanderung führt zunächst durch den Dalheimer Wald zu einem abseitsgelegenen See. Ein Stück am Rothenbach entlang geht es zur Dalheimer Mühle. Der Ort Dalheim-Rötgen wird passiert und entlang des Raky Weihers und der Motte Alde Berg geht es zurück zum Startpunkt nach Arsbeck. Da vor dem See ein kurzer, steiler Sandpfad hinab führt, sind Wanderstöcke evtl. empfehlenswert.

TOURBEISPIEL – WANDERUNG ENTLANG DER RUR

Wandern entlang der Rur, wo sie zur Roer wird. Diese grenzüberschreitende Wanderung verläuft im deutsch-niederländischen Grenzgebiet zwischen Kempen und Vlodrop entlang der Rur. Die Landschaft ist teils noch naturbelassen mit Kopfweiden, alten Mäandern und Hainen. Die ca. 13 KM lange Strecke führt sowohl über schmale Feldwege als auch über befestigte Wege.

TOURBEISPIEL – SCHLÖSSER UND GUTSHÖFE AN DER WURM

Die ca. 12 KM lange Wanderung im Wurmtal, führt über offenes Feld und entlang der Wurm zum Gutshof Kleinsiersdorf, Schloss Leerodt und zum Schloss Trips mit seiner schönen Parkanlage. Über einen Wald- und Feldweg geht es durch Süggerath zurück zum Startpunkt in Müllendorf.

TOURBEISPIEL – WANDERUNG ENTLANG DER RUR

Wandern entlang der Rur, wo sie zur Roer wird. Diese grenzüberschreitende Wanderung verläuft im deutsch-niederländischen Grenzgebiet zwischen Kempen und Vlodrop entlang der Rur. Die Landschaft ist teils noch naturbelassen mit Kopfweiden, alten Mäandern und Hainen. Die ca. 13 KM lange Strecke führt sowohl über schmale Feldwege als auch über befestigte Wege.

TOURBEISPIEL – BEI UNSEREN NIEDERLÄNDISCHEN NACHBARN

Diese ca. 13 KM langen, flachen und schattenreichen Waldwanderungung führt auf meist naturbelassenen Pfaden durch den jahrhunderte alten Munnichsbos und entlang der Vlootbeek zur Burgruine in Montfort. Der Rückweg geht durch das, zwischen den Orten Montfort und Sint-Odilienberg liegende, Naturschutzgebiet Het Sweeltje.